Logo Museo Villa dei Cedri - Bellinzona Logo Museo Villa dei Cedri - Bellinzona

ITA  |  FRA  |  ENG

Zurück

Share  

Irma Blank. BLANK

Museo Villa dei Cedri, Bellinzona
 

Die Ausstellung «BLANK» ermöglicht ein Eintauchen in den «umfassenden Wahrnehmungszyklus» des Werks der deutschen Künstlerin Irma Blank (*1934), die seit Anfang der Fünfzigerjahre in Italien lebt. Der Titel, der die Begriffe «weiss» und «leer» anklingen lässt, verweist auf Irma Blanks Bestreben, die Sprache über die Linie zu läutern und sie von ihrem Sinngehalt zu befreien. Indem die Künstlerin die Buchstaben des Alphabets in ursprüngliche Zeichen verwandelt, begibt sie sich auf die Suche nach einer Art von universellem Idiom. Dabei lotet sie die Grenzen des Ausdrucks und der Kommunikation ohne Worte aus. Dieses Ziel verfolgt sie auch mit Hilfe ihres Körpers, von Gesten und des Atems, die sie als eigentliche Instrumente ihres künstlerischen Schaffens einsetzt. Ihre Arbeit, die hauptsächlich Zeichnungen, Aquarelle, Tuschearbeiten und Gemälde umfasst, erstreckt sich auch auf die Buch-, Verlags-, Performance- und Tonwelt. Bei einem Werk, das von Stille und Disziplin geprägt ist, kommt der Farbwahl in der Auseinandersetzung mit den grafischen Zeichen besondere Bedeutung zu. Deshalb konzentriert sich der Aufbau der Ausstellung auf die verschiedenen Zustände, die sich aus den Farben ergeben. Diese werden ausgehend von konzeptuellen und idiosynkratischen Überlegungen nachgezeichnet, im Spannungsverhältnis zwischen dem Kunstgriff der geschriebenen Tuschearbeit und der gemalten Nachahmung der Natur. Mittels Kontrast und Erweiterung werden Irma Blanks Farbgebungen durch den Ausstellungsort betont und nehmen so wieder auf die Architektur der Villa und den umliegenden Park Bezug.


Kuratiert von Johana Carrier und Joana P. R. Neves.

Projekt in Zusammenarbeit mit Culturgest, Lissabon (29.06.-08.09.2019); Mamco, Genf (09.10.2019-02.02.2020); CAPC, Bordeaux (27.06.-31.10.2020); CCA und Bauhaus Foundation, Tel Aviv (02.07.-29.08.2020); Museo Villa dei Cedri, Bellinzona (19.03.-01.08.2021); ICA Milano, Mailand (Herbst 2021); Bomba Gens Centre d’Art, Valencia (Herbst 2021).

Irma Blank (Celle (D), 1934), Eigenschriften, 1968, Pastell auf Papier, 50 x 70 cm, Photo credit Carlo Favero, Courtesy the artist and P420, Bologna
Irma Blank (Celle (D), 1934), Radical Writings, Pagina II, 2 giugno 1986, 1986, Acryl auf Leinwand, 55 x 45 cm, Photo credit Carlo Favero, Courtesy the artist and P420, Bologna
Irma Blank (Celle (D), 1934), Ur-schrift ovvero Avant-testo, 23-4-02, 2002, • Kugelschreiber auf Polyester auf Holzrahmen, 70.5 x 53 cm, Photo credit Carlo Favero, Courtesy the artist and P420, Bologna